Sylt Tv Logo Werbung2

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Banner_Voss Sylt TV Buecher_Seilerhof Keitum

Sylter Seehundjäger finden zurzeit viele tote Tiere

Anzeigen



Sylter SeehundjgerSeit einigen Wochen ist die Zahl toter Seehunde, die auf Sylt angeschwemmt werden, stark angestiegen. Alleine gestern 09. Oktober 2014 waren es 12 Tiere die die Sylter Seehundjäger einsammeln mussten und das ist auch ungefähr der tägliche Durchschnitt im Moment. Was dabei auffällt ist, dass es nicht nur junge Tiere sind, die an den Lungenwürmern erkrankt waren. Das erkennt man daran, dass Blut aus Maul und Nase austritt. Stark erhöht hat sich die Zahl derer, die nicht in dieses Schema passen. Die Tiere kommen aus allen Altersgruppen, sind wohlgenährt und weisen keinerlei Verletzungen oder Anzeichen von Krankheiten auf, aber wenn sie gefunden werden, sind sie fast immer schon verendet.

In den dänischen und schwedischen Ostseegewässern gibt es eine Influenza-Epedemie bei den Seehunden. TV-Midtvest hat bereits Anfang September darüber berichtet. Inzwischen sind schon über 300 tote Seehunde dort von offizieller Stelle bestätigt worden.

 

Woran die Tiere, die auf Sylt angeschwemmt werden verendet sind, wird deren Sezierung am Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung in Büsum ergeben. Auf Anfrage von heute Mittag wird es aber noch dauern bis Ergebnisse vorliegen. Wir werden dann natürlich diese veröffentlichen.

So verhalten sie sich richtig, wenn sie am Strand oder am Wattenmeer einen Seehund sehen

1) Melden sie den Fund umgehend der Polizei, den Kurverwaltungen oder den Seehundjägern. Die Telefonnummer der Sylter Polizei ist: 04651 - 70470

2) Halten Sie Hunde  unbedingt von den Tieren fern.

3) Fassen Sie die Tiere nicht an

4) Falls das Tier lebt, lassen sie es in Ruhe und halten sie Abstand. Oftmals ruhen sich die Seehunde einfach nur ein bisschen aus.

5) Treiben sie die Tiere auf gar keinen Fall zurück ins Wasser. Das ist der schlimmste Fehler den man begehen kann!

6) Lassen sie die Sylter Seehundjäger ihre Arbeit machen. Die sind sehr gut ausgebildet und wissen was das richtige für den jeweiligen Seehund ist.

Staatlich bestellter Seehundjäger ist eine ehrenamtliche Tätigkeit und hat heutzutage nichts mehr mit dem Jagen im eigentlichen Sinne zu tun.
Aufgaben der Seehundjäger:
1) Betreuung von Heulern (verlassenen Jungtieren) und verletzten Seehunden

2) Bergung toter Meeressäuger

3) Kontrollfahrten

4) Informations- und Aufklärungsarbeit.

Video-Link

Audio-Link

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.