Sylt Tv Logo Werbung2

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Banner_Voss Sylt TV Buecher_Seilerhof Keitum

 Sylt (ots) - Die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Flensburg ermittelt auf Sylt wegen des Verdachts des Totschlags zum Nachteil eines vier Monate alten Säuglings.

In der vergangenen Woche war der Rettungsdienst in einer Wohnung der Innenstadt von Westerland eingesetzt. Die Eltern eines Säuglings sorgten sich um ihr Kind und verständigten über einen Bekannten den Rettungsdienst. Trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen verstarb der Junge in der Klinik. Aufgrund der ungeklärten
Todesursache wurde von der Staatsanwaltschaft Flensburg eine Obduktion bei der Rechtsmedizin Kiel angeordnet. Hierdurch ergaben sich Hinweise auf Gewalteinwirkung. Die Mordkommission Flensburg nahm die Ermittlungen auf. Diese richten sich gegen den 46-jährigen Kindesvater. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Flensburg und der Kripo  Flensburg dauern an.

Polizeiwache Sylt
Die Sylter Polizei ermittelt in einem möglichen Totschlag

 

 

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.