Sylt Tv Logo Werbung2

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Banner_Voss Sylt TV Buecher_Seilerhof Keitum

Deutschland - Griechenland göttliches Public Viewing auf Sylt

„Respektiert einander!“
Rainer ChinnowWir mögen die Situation, wenn alle auf uns rumhacken - daran wachsen wir.“ Michail Sifakis
Der Torhüter der Griechen beschreibt, woran es allzu oft fehlt: Respekt voreinander. Viel zu schnell wird unser Weltbild von griffigen Schlagzeilen bestimmt. Die Bibel hält dagegen: „Der Mensch sieht was vor Augen ist, Gott aber sieht das Herz an!“ Darin steckt die Einladung, die Welt mit Gottes Augen zu betrachten.
Wie lebt der Grieche? „Faul und verschwenderisch!“ Aber nur solange, man keinen kennt und nicht nach Griechenland reist. Denn dort trifft man auf freundliche, fleißige und sehr gastfreundliche Menschen, die keineswegs alle Deutschen als tumbe Besserwisser betrachten. Sie mögen nur eins nicht: eine deutsche Kanzlerin, die zuhause spendable Mutti und in Europa geizige Maggie ist. Sie wollen nicht von fröhlichen Griechen zu schmallippigen Spartanern mutieren. Deshalb: versucht nicht zu urteilen, sondern zu verstehen. Die Kunst christlicher Lebensführung besteht darin, dem anderen gerade in der Not zu vermitteln, dass man an seiner Seite steht und Hilfe nicht beschämt. Wer das Herz anschaut, achtet darauf, dass der andere nicht sein Gesicht verliert.
Auf das Spiel übertragen: aufgepasst – die griechische Elf spielt auch zu zehnt gepflegten Fußball aus der Chelsea-Schule: hinten dicht – und vorne mit einer Viertel-Chance ein Tor erzielen. Unglück und Schiri-Entscheidungen lähmen nicht, sondern stacheln den Kampfgeist an. Deshalb: Bleibt geduldig, lasst euch nicht provozieren! Wenn dann unser Mesut drei Gegner narrt, den Doppelpass mit Mario spielt und das Runde ins Eckige schlenzt, dann tanzt Sylt Sirtaki. Nicht traurig sein, Griechenland, es war ein tolles Spiel!
Unter dem Motto „Jogis Buben in Gottes Stuben“ wird in Wenningstedt auf Sylt eine Fußballparty zu jedem Spiel der deutschen Mannschaft gefeiert: eine Halbzeit vor Spielbeginn beginnt das Fest mit dem Fußballgottesdienst von Pastor Rainer Chinnow in der „Friesenkapelle am Dorfteich“ (Wenningstedt), anschließend werden die Spiele auf Großbildleinwand im Wenningstedter Pastorat übertragen.
Pastor Rainer Chinnow zelebriert die kirchlichen Fußballfeste seit 1998 zu Welt- und Europameisterschaften – zunächst in Hamburg, seit 1999 auf Sylt. Er ist selbst aktiver Fußballer bei den „Himmlischen Kickern“ und in der Altliga auf Sylt. Er bevorzugt die teutonisch-körperbetonte Spielweise. Sein Spitzname ist „Himmlischer Treter“.
Die Fußballgottesdienste bis zum 1. Juli:
mit „Jogis Buben“ geht es dann weiter:
21./ 22. Juni: 20 Uhr Viertelfinale
27./ 28.Juni: 20 Uhr Halbfinale
1. Juli: 20 Uhr, Finale

„Jogis Buben in Gottes Stuben“,
Fußballfeste in der Friesenkapelle auf Sylt
Die Kolumne „Mit der Bibel am Ball“ von Pastor Rainer Chinnow

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.