Sylt Tv Logo Werbung2

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Banner_Voss Sylt TV Buecher_Seilerhof Keitum

Das Sylter Meersalz ist das 1. seiner Art in Deutschland

Syltermeersalz Alexandro PapeAm Dienstag den 15.Oktober 2013 gab es eine Deutschlandpremiere in List auf Sylt zu sehen. Denn da stellte der 2-Sternekoch Alexandro Pape, aus dem Fährhaus Sylt, zusammen mit seinen Partnern von der Terrawater GmbH, dass erste deutsche Meersalz vor. Geladenen Gästen und der Presse wurde die Anlage zur Salzgewinnung erklärt.

Normalerweise wird Meersalz in sogenannten Salzgärten gewonnen. Dort wird in flachen Becken das Meerwasser eingelassen und die Sonne und der Wind sorgen für die Verdunstung des Wassers, was dann zurückbleibt, ist das natürliche Salz. Für diese Art der Herstellung sind die klimatischen Bedingungen an den deutschen Küsten und auch auf Sylt nicht geeignet. Das ist nur in südlicheren Gefilden möglich. Die Firma Terrawater hat ein thermisches Verfahren entwickelt, was diesen Prozess imitiert. An dessen Ende stehen reinstes Wasser und Salz, ohne jegliche Zusätze. Zurzeit werden 2 Körnungen in List angeboten, feines und grobkörniges Meersalz. Es sind aber auch andere Arten möglich. Es ist eine tägliche Produktion von circa 50 Kilogramm Sylter Meersalz möglich.

Die Gäste konnten sich nach dem Rundgang auch gleich von der Qualität des Salzes auf gebuttertem Friesenbrot überzeugen.  Wer auch in den Genuss des ersten deutschen Meersalzes kommen möchte, fährt am besten in die Hafenstraße 2 in List auf Sylt. Dort in direkter Nachbarschaft zu Dittmeyers Austern Company können sie eines der abfüllfrischen Gläser gleich mit nach Hause nehmen. Das Sylter Meersalz wird zukünftig auch im ausgewählten Einzelhandel geben.

 

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.